Audi A4

Ab 1994 der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Der Audi А4
+ der Fahrteil
+ die Regelmäßige Instandhaltung
+ die Motoren
+ die Turboaufladung
+ das System des Auspuffes
+ das System der Abkühlung
+ der Tank und die Brennstoffpumpe
+ der Luftfilter und die Kanäle des Aufsaugens
+ Das System der Einspritzung
- Die Kupplung
   Das Funktionieren der Kupplung
   Die Inbetriebsetzung der Kupplung
   Die Prüfung der Kupplung
   Die Prüfung der Hydraulik der Kupplung
   Die Hilfe bei den Defekten
+ die Getriebe und die Hauptsendung
+ die Aufhängung der Räder und die Lenkung
+ die Bremsen
+ die Räder und die Reifen
+ die Elektrotechnische Ausrüstung
+ die Zündanlage
+ die Beleuchtung
+ die Signalausrüstung
+ die Instrumente und die Geräte
+ die Heizung und die Lüftung
+ die Details der Karosserie
+ Der Salon
Die Suche der Defekte
Die technischen Charakteristiken






Die Inbetriebsetzung der Kupplung

Die Kraft, von der wir auf das Pedal der Kupplung drücken, soll wyschimnomu dem Lager übergeben werden. In Audi A4 verwirklicht sich es mit dem hydraulischen Weg – wie auch im Bremssystem. Wenn Sie auf das Pedal der Kupplung drücken, verdrängt der Kolben im Arbeitszylinder (auf dem Pedal der Kupplung) eine bestimmte Anzahl der Flüssigkeit und peredawliwajet sie zum Hauptzylinder (auf der Getriebe). Dort erscheint der Kolben aus dem Zylinder ein wenig und so bewegt vom Hebel der Ausschaltung wyschimnoj das Lager.

 Der Rat: Jede Vereinigung der Kupplung ruft das Gleiten der Laschen der getriebenen Disk bezüglich der gegenüberliegenden Oberflächen der Reibung und ihr Erwärmen herbei. Zum besonders starken Verschleiß trägt der stehende Start auf den hohen Wendungen bei, der kawalerijskim, den Start auf der 2. Sendung, die Bewegung auf den Kreuzungen auf der 2. oder 3. Sendung mit teilweise otschatoj vom Pedal der Kupplung oder die Bewegung in den Berg heißt.

Die Art der Kupplung, die auf bestimmt ist (abgebaut) den vierzylindrigen Motor

1 – die getriebene Disk der Kupplung;
2 – der gezahnte Kranz des Schwungrades (mit dem gezahnten Kranz wird der Starter zusammengehakt);

3 – druck- die Disk der Kupplung.

Auf die Hauptseite