Audi A4

Ab 1994 der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Der Audi А4
+ der Fahrteil
+ die Regelmäßige Instandhaltung
+ die Motoren
+ die Turboaufladung
+ das System des Auspuffes
+ das System der Abkühlung
+ der Tank und die Brennstoffpumpe
+ der Luftfilter und die Kanäle des Aufsaugens
+ das System der Einspritzung
+ die Kupplung
+ die Getriebe und die Hauptsendung
+ die Aufhängung der Räder und die Lenkung
+ Die Bremsen
- Die Räder und die Reifen
   Die Bezeichnungen der Reifen
   Des Reifens
   Die schirokoprofilnyje Reifen und des Reifens
   Die Prüfung des Drucks in den Reifen
   Die Prüfung des Zustandes der Reifen
   Der Ersatz der Räder
   Die Prüfung der Haltbarkeit der Befestigung der Radbolzen
   Die nicht ausgeglichenen Räder
   Der Kauf der neuen Reifen
+ die Elektrotechnische Ausrüstung
+ die Zündanlage
+ die Beleuchtung
+ die Signalausrüstung
+ die Instrumente und die Geräte
+ die Heizung und die Lüftung
+ die Details der Karosserie
+ Der Salon
Die Suche der Defekte
Die technischen Charakteristiken






Die Prüfung des Zustandes der Reifen

 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

  1. Einmal drehen Sie jedes Rad vollständig um.
  2. Die artfremden Körper, zum Beispiel, klein kameschki, nehmen Sie vom engen Schraubenzieher heraus, sich dabei bemühend wird das Profil der Reifen nicht beschädigen.
  3. Das Profil des Reifens nach dem Gesetz 1992 soll Tiefe mindestens 1,6 mm nach der ganzen Breite der Laufdecke sein.
  4. Aber für die Sicherheit muss man die Reifen bei der Errungenschaft des Verschleißes 3 mm der restlichen Breite des Profils tauschen, da schirokoprofilnyje die Reifen Audi A4 auf dem nassen Weg früher als die engen Reifen der Autos der alten Modelle auftauchen.
  5. Für die Prüfung des Verschleißes dienen die Erhöhungen, die in den identischen Entfernungen quer über die Arbeitsoberfläche in borosdkach das Profil gehen. Sie sind auf den Seiten der Reifen von den Buchstaben «TWI» (Tread Wear Indicator – die Kennziffer des Verschleißes des Reifens) bezeichnet.
  6. Wenn sich diese Rundungen in einer Höhe mit der Zeichnung der Laufdecke befinden, so muss beim Reifen die restliche Tiefe 1,6 mm – die Reifen eilig tauschen.
  7. Nach dem Charakter des Verschleißes des Profils kann man einige Schlussfolgerungen machen, über die es in der folgenden Abteilung geschrieben ist.

Das Bild der Laufdecke

 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

  1. Die Vorderreifen, die auf der äußerlichen Seite gewaschen sind, sind etwas ungewöhnlich für Audi nicht. Der Grund besteht in der erhöhten Belastung auf dieses Grundstück der Laufdecke während der Wendung.
  2. Das gewaschene einerseits Profil kann auf den falschen Ausgleich der Räder bezeichnen; besonders dann, wenn ein Reifen schräg gegenüber gewaschen ist.
  3. Das starke Löschen der Mitte des Profils kann auch ein Merkmal des viel zu hohen Drucks sein. Dieser Effekt wird besonders stark auf den Hinterrädern gezeigt. Oder er entsteht bei der viel zu schnellen Fahrt, bei der die Oberfläche der Laufdecke abgerundet wird.
  4. Wenn beider äußerlicher Schulter eines Reifens stärker gewaschen sind, als sich die Mitte des Profils, so bedeutet es, dass der Wagen eine lange Zeit mit dem viel zu niedrigen Druck in den Reifen bewog.
  5. Gleichmäßig des Abwaschens im Profil bezeichnen auf den defekten Dämpfer.
  6. Wenn ungleichmässig istiranije an bestimmten Stellen erscheint, so bedeutet es, dass das Rad nesbalansirowanno oder der Deckel beschädigt ist.

 Der Rat: Wenn man das intakte Rad, zum Beispiel, für die Prüfung der Bremse abnehmen muss, so muss man zunächst die Lage des Rads bezüglich der Nabe bemerken. Anders wird nach der Anlage der Ausgleich verletzt werden. Weiter ist nötig es das zu beachten, dass sich die Bremsdisk auf der Radnabe nicht dreht.

Auf die Hauptseite