Audi A4

Ab 1994 der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Der Audi А4
+ der Fahrteil
+ die Regelmäßige Instandhaltung
+ die Motoren
+ die Turboaufladung
+ das System des Auspuffes
+ das System der Abkühlung
+ der Tank und die Brennstoffpumpe
+ der Luftfilter und die Kanäle des Aufsaugens
+ das System der Einspritzung
+ die Kupplung
+ die Getriebe und die Hauptsendung
+ die Aufhängung der Räder und die Lenkung
+ die Bremsen
+ die Räder und die Reifen
+ Die elektrotechnische Ausrüstung
- Die Zündanlage
   Was die Zündung gewährleistet
   Wenn die Entzündung der Brennstoff-Luftmischung geschieht?
   Verschiedene Zündanlagen
   So entsteht der Zündfunke
   Das vollziehende Organ
   Das Gehirn des Systems
   Die Signale, die in die Steuereinheit handeln
   Die Regulierung der Detonation
   Seien Sie in Umlauf mit der Zündung vorsichtig
   Die Arbeiten an der Zündanlage
   Die Suche der Defekte in der Zündung
   Der Zündverteiler
   Der Knoten der hohen Anstrengung
   Der Ersatz der Zündkerzen
   Die richtige Auswahl der Zündkerzen
   Die Prüfung des Momentes der Zündung
+ die Beleuchtung
+ die Signalausrüstung
+ die Instrumente und die Geräte
+ die Heizung und die Lüftung
+ die Details der Karosserie
+ Der Salon
Die Suche der Defekte
Die technischen Charakteristiken






So entsteht der Zündfunke

  • Das Hauptprinzip der Zündung besteht darin, dass zunächst der Strom des Akkumulators durch das primäre Wickeln der Zündspule geht.
  • Dieses Wickeln besteht aus einigen Windungen des dicken Drahtes. Unter der Einwirkung des Stromes ringsumher ferromagnitnogo des Kernes der Zündspule bildet sich das mächtige magnetische Feld – die Energie der Zündung.
  • Damit der Zündfunke erschienen ist, wird die Anstrengung des Akkumulators auf die Zündspule abgeschaltet. Es geschieht auf Befehl der Steuereinheit auf sogenannt «die Abgabekaskade».
  • Mit der Ausschaltung des Stromes geht das magnetische Feld in der Zündspule verloren. Es geschieht das Folgende:
  • Im nochmaligen Wickeln, das aus den zahlreichen Windungen des sehr feinen Drahtes besteht, entsteht der Impuls des Stromes der hohen Anstrengung in etwas Zehntausende das Volt.
  • Diese Anstrengung begibt sich zu jener Zündkerze, die sich auf der Reihe zur Zündung gerade befindet. Die Brennstoff-Luftmischung entflammt sich, der Motor setzt fort, zu arbeiten. Die elektrische Kette wird wieder geschlossen, und fängt der neue Zyklus an.
Auf die Hauptseite