Audi A4

Ab 1994 der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Der Audi А4
+ der Fahrteil
+ die Regelmäßige Instandhaltung
+ die Motoren
+ die Turboaufladung
+ das System des Auspuffes
+ das System der Abkühlung
+ der Tank und die Brennstoffpumpe
+ Der Luftfilter und die Kanäle des Aufsaugens
- Das System der Einspritzung
   - Das System der Einspritzung Motronic
      Die wichtigsten Knoten
      So funktioniert das System der Einspritzung Motronic
      Die Verstöße in der Arbeit und die Selbstdiagnostik
      Die Selbsthilfe bei der Einspritzung
      Die visuale Kontrolle
      Die Suche der Defekte in den abgesonderten Knoten
      Die Prüfung des Leerlaufs und der durchgearbeiteten Gase
      Die Prüfung der durchgearbeiteten Gase (AU)
      Das Tau drosselnoj saslonki
      Die Hilfe bei den Defekten
   + das System der Einspritzung MPI und MPFI
+ die Kupplung
+ die Getriebe und die Hauptsendung
+ die Aufhängung der Räder und die Lenkung
+ die Bremsen
+ die Räder und die Reifen
+ die Elektrotechnische Ausrüstung
+ die Zündanlage
+ die Beleuchtung
+ die Signalausrüstung
+ die Instrumente und die Geräte
+ die Heizung und die Lüftung
+ die Details der Karosserie
+ Der Salon
Die Suche der Defekte
Die technischen Charakteristiken






Die Suche der Defekte in den abgesonderten Knoten

Der Regler des Drucks

Für die Messung des Drucks wird das entsprechende Manometer (V.A.G 1318) mit dem verschließenden Kran und dem Adapter gefordert.

Die nominelle Größe im Leerlauf daneben 3,5 Bar; im Vakuumschlauch, der vom Regler des Drucks abgenommen ist, daneben 4 Bar.

Der minimal unterstützte Druck ist nach der Ausschaltung des Motors mindestens 3 Bar unmittelbar; durch 10 Minen daneben 2,5 Bar.

Die Prüfung der Ventile der Einspritzung

Es ist der Stecker (die 1) Ventile der Einspritzung (2) hier ausgeschaltet. Vom Indikator der Anstrengung mit der Leuchtdiode verwirklicht sich die Prüfung der Abgabe der Anstrengung auf die Ventile der Einspritzung.


 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

  1. Die Prüfung der Abgabe der Anstrengung: bauen Sie die Verkleidung der Abteilung des Motors mit dem Arbeitsumfang die 1,6 l (das Kapitel die Motoren) ab; beim Motor mit dem Arbeitsumfang die 1,8 l zunächst schlürfen Sie nach oben für den hinteren Rand den Deckel über den Ventilen der Einspritzung, dann nehmen Sie sie von der Vorderseite heraus.
  2. Schalten Sie die Stecker der Ventile der Einspritzung aus. Dazu otoschmite auf ihrer Rückseite die Drahtriegel.
  3. Schließen Sie an die Kontakte des ausgeschalteten Steckers den Indikator der Anstrengung mit der Leuchtdiode an.
  4. Wenn auch Ihr Helfer prowernet der Motor vom Starter.
  5. Die Leuchtdiode des Indikators der Anstrengung soll aufflammen, für anderen Fall der Defekt in der Leitung, die zu den Ventilen der Einspritzung zugeführt ist, oder in der Steuereinheit Motronic.
  6. Die Prüfung der Ventile der Einspritzung: schalten Sie alle Stecker der Ventile der Einspritzung aus.
  7. Schließen Sie den Widerstandsmesser an beide Kontakte des ersten Ventiles der Einspritzung an.
  8. Die nominelle Größe: 14–16 W (der Motor 1,6) und 11–13 W (der Motor 1,8).
  9. Die tiefere Prüfung (die Art des Strahles und die Dichtheit):
  10. Bauen Sie die Ventile der Einspritzung zusammen mit dem Verteilungshörer ab – siehe im Kapitel höher. Aber die Stecker der Leitungen bleiben angeschlossen, und die Benzinleitungen angeschraubt.
  11. Schließen Sie von den gehenden Pfropfen der Öffnung in den Ventilen der Einspritzung.
  12. Senken Sie die Ventile der Einspritzung in vier gemessene Becher.
  13. Wenn auch Ihr Helfer im Laufe von einigen Sekunden proworatschiwajet der Motor vom Starter: der Strahl der Einspritzung sollen identisch bei allen Ventilen sein. Dann ist es das Bild der Art des Strahles in Ordnung sein.
  14. Schalten Sie alle Stecker der Ventile der Einspritzung aus.
  15. Werden die Zündung abstellen und dann werden es etwa auf 5 mit aufnehmen: aus jedem Ventil soll nicht mehr als 2 Tropfen auftreten. In diesem Fall die Ventile germetitschny.

Beim Turbomotor wird der Sensor der Temperatur der aufgesogenen Luft (2) auf dem Einlasskollektor hinter dem Knoten der Verwaltung drosselnoj saslonkoj (1) aufgestellt.

Links: bei diesem Motor mit dem Arbeitsumfang gibt es die 1,8 l mit der Klimaanlage zwei Sensoren der Temperatur auf dem Flansch hinter dem Kopf des Blocks der Zylinder. In Zahlen ist «1» der Sensor der Klimaanlage bezeichnet. In Zahlen «2» – der Sensor des Systems der Zündung/Einspritzung und des Indikators der Temperatur.

Beim Motor mit dem Arbeitsumfang die 1,6 l befindet sich der Sensor der Temperatur auf der selben Stelle.

Rechts: auf der Zeichnung ist die Unterbringung schtyrkowych der Schlussfolgerungen des Sensors vorgeführt.

Rechts: auf der Zeichnung ist das Messgerät des Stroms der frischen Luft, priflanzowannyj zum Luftfilter besnadduwnych der Motoren mit dem Arbeitsumfang die 1,6 und 1,8 l vorgeführt.

1 – die Stütze termoanemometritscheskoj der elektrodurchführenden Platte;
2 – der Durchgang für die Luft.

Links: die Informationen über die Anordnung der Kontakte trechpoljusnogo des Steckers werden für die Prüfung des Messgeräts des Stroms der frischen Luft in besnadduwnych die Motoren mit dem Arbeitsumfang die 1,6 und 1,8 l verwendet.

Rechts: beim Turbomotor mit dem Arbeitsumfang die 1,8 l ist das Messgerät des Stroms der frischen Luft in den Körper des Luftfilters integriert. Der Stecker (2) ist oben verfügbar.

Links: die Informationen über die Verteilung der Kontakte des vierpoligen Steckers werden bei der Prüfung des Messgeräts des Stroms der frischen Luft des Turbomotors mit dem Arbeitsumfang die 1,8 l verwendet.

Die Prüfung des Sensors der Temperatur der kühlenden Flüssigkeit

Der Sensor der Temperatur der kühlenden Flüssigkeit ist Gerät mit der doppelten Funktion, der von einem einem Paar Kontakte mit den Informationen das System der Zündung/Einspritzung gewährleistet, von anderem Paar Kontakte – das kombinierte Gerät. Hier prüfen wir den Knoten, der mit dem System der Zündung/Einspritzung verbunden ist.

 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

  1. Schalten Sie den Stecker des Sensors im Hörer der Abgabe der kühlenden Flüssigkeit hinter dem Kopf des Blocks der Zylinder aus.
  2. Schließen Sie den Widerstandsmesser an die Kontakte "die 1" und «3» Stecker des Sensors an.
  3. Halten Sie die Größe des Widerstands beim abkühlenden Motor und der Zimmertemperatur (daneben 20 °s).
  4. Die nominelle Größe: 1,5–3,0 Klumpen.
  5. Wenn die nominelle Größe bekommen ist, ist es der Sensor in Ordnung sein.

Die Prüfung des Sensors der Temperatur der aufgesogenen Luft

 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

  1. Schalten Sie den Stecker auf dem Sensor aus.
  2. Schließen Sie den Widerstandsmesser an die Kontakte des Steckers des Sensors an.
  3. Halten Sie die Größe des Widerstands beim abkühlenden Motor und der Zimmertemperatur.
  4. Die nominelle Größe: 1,6–2,8 Klumpen.
  5. Wenn die nominelle Größe bekommen ist, ist es der Sensor in Ordnung sein.

Das Messgerät des Stroms der frischen Luft

Aus eigener Kraft kann man die Abgabe der Anstrengung zum Messgerät des Stroms der frischen Luft und den Durchgang des Signals nach den Leitungen zur Steuereinheit prüfen. Wenn es jene und andere in Ordnung sein ist, so wird beim Defekt in diesem Knoten (führen Sie die Umfrage des Computers durch) das Messgerät des Stroms der frischen Luft den Fehlerhaften angenommen:

 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

  1. Schalten Sie den Stecker auf dem Messgerät des Stroms der frischen Luft aus.
  2. Schauen Sie die Numerierung jasytschkow der Kontakte auf der Zeichnung an.
  3. Die Prüfung der Anstrengung: beim Motor von der Macht die 74 Kilowatt und 92 Kilowatt schließen Sie diodnuju die Testlampe zwischen der Klemme «3» auf trechpoljusnom den Stecker der angeschlossenen Leitung und "der Masse" (dem Block des Motors) an.
  4. Beim Turbomotor von der Macht die 110 Kilowatt diodnuju die Testlampe schließen Sie zwischen der Klemme «3» auf dem vierpoligen Stecker der angeschlossenen Leitung und der Masse (dem Block des Motors) an.
  5. Wenn auch Ihr Helfer prowernet der Motor vom Starter (kann der Motor sogar geführt werden): die Leuchtdiode soll aufflammen, in diesem Fall wird die Anstrengung gereicht.
  6. Die Prüfung des Durchganges des Signals: werden die Zündung abstellen. Schalten Sie den Stecker "Und" auf der Steuereinheit aus.
  7. Mit Hilfe des Widerstandsmessers prüfen Sie die Leitungsfähigkeit der Leitungen:
  8. Mit den Motoren von der Macht die 74 Kilowatt und 92 Kilowatt von schtyrkowogo der Schlussfolgerung «1» auf dem Stecker der Steuereinheit "Und" zum Kontakt «2» auf trechpoljusnom den Stecker des Messgeräts des Stroms der frischen Luft. Außerdem von schtyrkowogo der Schlussfolgerung «9» auf dem Stecker der Steuereinheit "Und" zum Kontakt «3» auf trechpoljusnom den Stecker des Messgeräts des Stroms der frischen Luft.
  9. Mit dem Turbomotor von der Macht die 110 Kilowatt von schtyrkowogo der Schlussfolgerung «1» auf dem Stecker der Steuereinheit "Und" zum Kontakt «4» auf dem vierpoligen Stecker des Messgeräts des Stroms der frischen Luft. Außerdem von schtyrkowogo der Schlussfolgerung «9» auf dem Stecker der Steuereinheit "Und" zum Kontakt «2» auf dem vierpoligen Stecker des Messgeräts des Stroms der frischen Luft.

Die Demontage der Ventile der Einspritzung

 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

  1. Bauen Sie die Verkleidung der motorischen Abteilung des Motors mit dem Arbeitsumfang die 1,6 l (das Kapitel die Motoren) ab; mit dem Motor die 1,8 l zunächst schlürfen Sie die Verkleidung für den hinteren Rand nach oben, dann nehmen Sie sie von der Vorderseite heraus.
  2. Schalten Sie den Vakuumschlauch vom Regler des Drucks des Brennstoffes aus.
  3. Für die Senkung des Drucks öffnen Sie auf die kurze Zeit den Deckel des Tanks.
  4. Schwächen Sie die Schraubenvereinigung reichend topliwoprowoda. Seien Sie vorsichtig! Der restliche Druck! Die Rohrleitung öffnend, bedecken Sie von seinem Lappen. Wenn auch der folgende Brennstoff in den Lappen tropft.
  5. Bauen Sie rezirkuljazionnyj die Benzinleitung ab.
  6. Schalten Sie die Stecker der Ventile der Einspritzung aus. Dazu otoschmite bei ihnen auf der Rückseite die Drahtriegel.
  7. Bei den Motoren mit dem Arbeitsumfang die 1,8 l schalten Sie den Stecker des Sensors der Halle aus.
  8. Schrauben Sie beider Grubenbau- Bolzens des Verteilungshörers des Brennstoffes ab.
  9. Nehmen Sie den Verteilungshörer des Brennstoffes zusammen mit den Ventilen der Einspritzung ab.
  10. Wenn man ein Ventil der Einspritzung abbauen muss, so nehmen Sie das Grubenbaukummet ab und nehmen Sie das Ventil aus dem Verteilungshörer heraus.
  11. Bei der Montage verfolgen Sie das, dass uplotnitelnyje die Ringe und die Gummiringe des runden Schnitts ersetzt waren.
  12. Beim Ersatz des Gummirings des runden Schnitts keinesfalls otschimajte auf dem Ventil plast- kolpatschok.
  13. Vor der Montage ölen Sie alle Gummidetails ein. Stellen Sie die Ventile zusammen mit dem Verteilungshörer ein.

Schtekernyj die Stecker hinten links in der motorischen Abteilung im Motor mit dem Arbeitsumfang die 1,6 l

1 – schtekernyj der Stecker der ljambda-Sonde (schwarz);
2 – schtekernyj der Stecker des Sensors der Detonation (grün);

3 – schtekernyj der Stecker des Sensors der Frequenz des Drehens des Motors (grau).

Die schtekernyje Stecker hinten links in der motorischen Abteilung im Motor mit dem Arbeitsumfang die 1,8 l

1 – schtekernyj der Stecker der ljambda-Sonde (schwarz);
2 – schtekernyj der Stecker des Sensors der Frequenz des Drehens des Motors (grau);

3 – schtekernyj der Stecker des Sensors der Detonation I (grün);
4 – schtekernyj der Stecker des Sensors der Detonation II (blau).

Auf die Hauptseite